Elvis lebt – ein spontanes Shooting am Bodensee

Seit geraumer Zeit (1995) bin ich als Mitarbeiter auf dem Bola (CVJM Bodenseezeltlager für Jungs im Alter von 14 – 17 Jahren) aktiv. In diesem Sommer das erste mal als “offizieller Lagerfotograf”. Aus diesem Grund hatte ich auch mein gesamtes Equipment am Start – nun ja fast zumindest ;)

Das Thema dieses Jahr war “Gestandet”. Am ersten Abend strandeten wir im wahrsten Sinne des Wortes an unserem Strand – und mussten das ganze Lager Ausschau nach einem rettenden Schiff halten, das uns am letzten Tag auffischte. Doch bevor wir gerettet werden konnten, mussten wir erst wieder “zivilisiert” werden. Ein umfangreiches Wellness-Programm mit Haare waschen, schneiden und Rasieren gehörte dazu.

Zwei Mitarbeiter mutierten so ganz plötzlich zum Elvis. Grund ein kurzes Spontan-Shooting anzugehen.

Making of Elvis Shooting – mit KM

Leider ging mir zwei Tage zuvor mein Hauptblitz kaputt – so stand mir nur ein recht schwacher Blitz zur Verfügung. Dennoch schnell die Softbox ins Wasser gestellt … und los gings.

Aufgrund der schwachen Blitzleistung – und das im Gegenlicht zur untergehenden Sonne – waren die Elvis’ etwas unterbelichtet. Deswegen war klar: alles in RAW aufnehmen, um bei der Bearbeitung die maximale Flexibilität zu haben. Dennoch gestaltete sich die Bearbeitung etwas schwierig. Die Aufhellung der Tiefen reichte oft nicht aus um ein spannendes Ergebnis raus zu bekommen. Also war oftmals eine einzelne Bearbeitung von Hintergrund und Modell notwendig.

Und hier die besten Ergebnisse:



Besten Dank an KM fürs Blitz halten, Benedikt für das “Making-Of-Bild” und vor allem X und Mulch fürs Modell stehen. Hat mal wieder voll Spaß gemacht.

3 Gedanken zu „Elvis lebt – ein spontanes Shooting am Bodensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.