Archiv der Kategorie: Allgemein

facebook “Gefällt mir”

Facebook ist unumstritten die größte Social Media Plattform … und jeder facebooker sucht schon insgeheim überall im Netz nach dem “Gefällt mir” Button.

Die Suche auf meinen jmsFotoBlog hat nun ein Ende – er ist implementiert … also los – klickt auf “Gefällt mir” und zeigt euren Freunden (und mir) was Euch in meinem Blog gefällt …

Und eines ist klar: mir gefällt’s :-)

Es grüßt jms

Fotografieren für den Arbeitgeber

Im August durfte ich für meinen Arbeitgeber das erste mal “Live-Style-Fotos” machen. Für die neuen SE-Ohrhörer produzierten wir kurze Branding-Filme – und dazu passend gleich noch ein paar Fotos. Wir fragten Freunde und Bekannte ob sie nicht bereit für ein Shooting wären.

Und so konnten wir mehrere Sessions starten um verschiedenen Zielgruppen für unsere unterschiedlichen Ohrhörer anzusprechen: Der mondäne Business-Mann an der Straßenbahnhaltestelle oder im italienischen Café, der hippe Skater im Park, die Mukker auf der Live-Bühne … und auch – wie die Bilder zeigen – die junge Lady am Bahnhof, die beim Warten auf den Zug fröhlich der Mukke ausm iPhone lauscht.

Es hat sehr viel Spaß gemacht … und ich habe die Herausforderung, mit richtig abgesteckten Zielvorgaben zu foten, gerne angenommen.

Melina und Micio – die ersten Ergebnisse

Nachdem ich in meinem letzten Beitrag auf die Entstehung der Bilder mit Melina und ihrem Micio (Fiat 500) in der Tiefgarage eingegangen bin, möchte ich nun die ersten Ergebnisse präsentieren:

Melina, Fiat und Jacke Melina und Fiat Melina, Fiat, Knie

Es werden sicherlich noch weitere Bilder von dieser Session folgen …
(frei nach BAP: Fortsetzung folgt – ejal, wie schnell singe Puls och schläät.)

Es grüßt jms

PS: ein herzliches Dankeschön an Melina und auch Kiki.

Wanna have a shower?

Ein kleines Kugelpanorama aus meiner Dusche …

{qtvr http://blog.jmsfotografie.de/wp-content/uploads/2010/07/Dusche.mov 500 340}

(zum starten klicken) ::: Größere Ansicht

War ganz schön eng in der Dusche mit Stativ und Foto. Wer genau hinsieht: ich habe etwas Wasser laufen lassen. Danach war ich auch noch komplett durchnässt. Hat aber dennoch Spaß gemacht ;)

Shooting-Bericht: Rahel & Thomas

Rahel und Thomas – ein befreundetes Paar – wollten einfach mal ein paar schöne Fotos von sich haben.

Es sollten Outdoor Aufnahmen gemacht werden – mit unterschiedlichem Outfit und Ambiente. Und Bad Wimpfen kann ja schon einige tolle Kulissen bieten.

Am vereinbarten Termin gingen wir erst mal durch die Innenstadt um die passenden Locations abzuchecken. Auch wenn das zwar nicht notwendig gewesen wäre (ich kenne ja meine Lieblingsplätzchen);  aber trotz eigentlich guter Wettervorhersage war am Himmel noch alles grau in grau. Was zwar erst mal ein schönes diffuses Licht gibt – aber auf dem Foto wird so ein Himmel eigentlich nur eintöniges hellgrau.

Also schindeten wir mit dem Spaziergang etwas Zeit heraus … denn am Horizont kündigte sich “besseres” Wetter an.

Die ersten Aufnahmen wurden dann noch mit dem total bedeckten Himmel gemacht. Ich suchte mir Hintergründe ohne dass Himmel zu sehen ist. Um dem Paar mehr Kontrast zum Hintergrund zu bieten und auch mehr Kontraste/Schatten auf den Beiden nutzte ich meine zwei kleinen Softboxen mit der klassischen Aufstellung von rechts und links.

Jürgen mit der Softbox

Jürgen mit der Softbox – schön zu erkennen der durchgängig helle Himmel – absolut langweilig :(

Und hier mal ein Ergebnis – natürlich “out of cam”:

Rahel & Thomas – “out of cam” mit der klassischen Soft-Box-Aufstellung

Das bearbeitete Ergebnis ist hier zu sehen.

Weiterlesen

World Press Photo – Sieger 2010

Klar – als “ambitionierter Hobby-Fotograf” schielt man immer mal wieder nach den Profis. Und einer der interessantesten “Blicke” liegt im Bereich der Journalismus-Fotografie.
Jedes Jahr werden in diesem Bereich die besten Fotos gekürt … und für 2010 stehen die Sieger fest.

Teilweise beängstigend oder  gar abschreckend, manchmal belustigend … aber meist zum Nachdenken anregend und immer mit viel Emotionen. Ein Blick lohnt sich:

Wie alles begann …

Heute morgen schicken mir meine Eltern diesen alten Zeitungsbericht (vom 14. Juli 1982) … und da erinnere ich mich wieder, wie alles begann … mit meinem Hobby “Fotografie”.

Die erste Begegnung war im zarten Alter von 10 Jahren. Ich nehme beim Kinder-Ferien-Programm an einem Fotokurs teil. Wenn ich mich noch richtig erinnere, machen wir nichts anderes als Gegenstände auf Fotopapier zu legen, kurz belichten und dann entwickeln. Also nichts mit fotografieren.

Später besuche ich dann aber die “Foto-AG” des Lehrers (Herr Fuchshuber) und lerne wirklich etwas übers Fotografieren. Schwerpunkt bleibt aber die Dunkelkammer und das Drum Herum.

PS: Ein Dank an meine Eltern für das Aufbewahren des Zeitungs-Artikels ;)